Geschichte

Dancer against Cancer war die Idee einen Event in Form eines Charity Balles mit Prominententanzturnier zu organisieren, um die Österreichische Krebshilfe zu unterstützen. Der Grundgedanke war Helfen, Aufklären und Vorbeugen rund um das große und umfangreiche Thema Krebs.

Wenn man als Tanzschule etwas bewegen möchte, muss man seinen Möglichkeitsbereich rund ums Tanzen suchen. Am meisten Aufmerksamkeit erzielt man mit der Hilfe von Menschen, die prominent sind und dadurch sowieso im Rampenlicht stehen. Findet man nun genug dieser Prominenten aus möglichst allen Bereichen des Lebens (Gesellschaft, Wirtschaft, Politik,..), die sich der großen sozialen Verantwortung bewusst sind, ist man auf dem besten Weg etwas nachhaltig zu verändern.

Ich habe viele prominente Menschen kennen gelernt, die sich trotz unzähliger karitativer Einsätze die Zeit genommen haben, für Dancer against Cancer da zu sein. Ob sie nun tanzen lernten, tanzen trainierten, Auftritte absolvierten, moderierten, sponserten oder sangen – sie waren für mein Team und mich und unsere Idee da.

Der Frühlingsball Dancer against Cancer tritt auch nach 10 Jahren für die gleichen Ideale ein:

Helfen, Aufklären und Vorbeugen.

Profil Yvonne RueffYvonne Rueff
Dancer against Cancer
Obfrau

..denn niemand ist vor Krebs sicher – es kann uns leider alle treffen.

Dies sollte uns nicht nur bewusst sein, sondern auch weiter getragen werden.


Tickets kaufen

Sponsoren & Partner alle Sponsoren & Partner anzeigen